100 Jahre Zonta International und 65 Jahre Zonta Club Wiesbaden

Am 28. Juni feierten wir mit vielen Gästen das 100jährige Bestehen von Zonta International und den 65. Clubgeburtstag mit einer akademischen Feier im Festsaal des Wiesbadener Rathauses. Schirmherrin der Veranstaltung war Stadtverordnetenvorsteherin und Hausherrin Christa Gabriel. Sie ehrte uns ebenso mit einem Grußwort wie Frau Stadtverordnete Helga Skolik, die in Vertretung des Bürgermeisters zu uns sprach. Unsere Frauenbeauftragte Frau Saskia Veit-Prang, auf deren Unterstützung wir dankenswerter Weise immer zählen können, zählte zu unseren Gästen. Eigens aus Mailand angereist war Governor Fernanda Gallo Freschi. Die Zonta International Foundation wurde durch Ambassador Renate von Köller vertreten. Kim Engels, Kuratorin des frauen museums, nahm uns mit auf eine äußerst kurzweilige, spritzige, packende und gut recherchierte Zeitreise von 100 Jahren durch das Zontaleben und sorgte dabei für viel Staunen und Amüsement. Höhepunkt war der Auftritt der Zonta-Gründerin Marian de Forest, verkörpert durch Dr. Jutta Kaestner, die sich sehr zufrieden mit der Entwicklung ihrer 1919 gegründeten Organisation zeigte. 

Im Anschluss nahm Ambassador Renate von Köller unseren Spendenscheck von10000 €  für das Zonta-Leuchtturmprojekt gegen Kinderehen entgegen. 

Governor Fernanda Gallo Freschi ehrte Dr. Jutta Kaestner für ihre Spenden für Zonta-Projekte, die sich auf insgesamt fast 100.000 $ belaufen.

Unser Mitglied seit 57 Jahren Ines Henn, Richterin a. D., wurde von Präsidentin Bärbel Riemann die Ehrenmitgliedschaft des Clubs verliehen.

Die Feierlichkeiten im Rathaus klangen mit Sekt und - wegen der Hitze - viel Wasser und anregenden Gesprächen aus.

Wenig später gingen die Festivitäten weiter mit einem Sektempfang am Monopterus auf dem Neroberg und dem Sommerfest bei Wagners im Opelbad. Hier erfreute uns Areadirektorin Fiona Ruff mit einer Grußadresse und das Zontalied - von unserem Club kreiert - erklang.

 

 

 

 

Wiesbadener Kurier